Business and Biodiversity: Business and Biodiversity

Ohne Vielfalt der Natur keine Vielfalt der Wirtschaft

Unser "Naturkapital" schützen: In der 'Biodiversity in Good Company' Initiative haben sich Unternehmen zahlreicher Branchen zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für den Schutz und die nachhaltige Nutzung der weltweiten Biodiversität zu engagieren. Damit leisten sie einen Beitrag zum Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD). Ziel ist es, den dramatischen Verlust an Ökosystemen, Arten und genetischer Vielfalt aufzuhalten. 
Mehr zur Initiative    Jetzt Mitglied werden

Videobotschaft Dr. Cristiana Paşca-Palmer, Exekutivsekretärin des Übereinkommens über die biologische Vielfalt

Ansprache von Dr. Cristiana Paşca-Palmer beim Dialogforum 2018 "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" am 13. März 2018 mit herzlichen Glückwünschen zum 10-jährigen Jubiläum der 'Biodiversity in Good Company' Initiative. Video auf YouTube (eingebettet im erweiterten Datenschutzmodus)

Dr. Cristiana Paşca-Palmer, CBD Executive Secretary
Dr. Cristiana Paşca-Palmer, CBD Executive Secretary

WAS HABEN UNTERNEHMEN MIT BIOLOGISCHER VIELFALT ZU TUN UND WIE KÖNNEN SIE SICH ENGAGIEREN?

Einstiegswissen Unternehmen und biologische Vielfalt – Handlungsfelder & praktische Tipps“ ist eine Reihe kurzer, branchenübergreifender Informationsmodule für Unternehmen, die einen ersten Zugang zum Thema suchen.

AKTUELLES ZU WIRTSCHAFT UND BIOLOGISCHER VIELFALT

  • Praktisches Handlungsbeispiel: Snags contribute to forest´s diversity; Photo: Rami Salle

    UPM lässt Totholz stehen, um Biodiversität zu fördern

    Stehendes Totholz im Wald sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch noch gut für die biologische Vielfalt. Tote Bäume bei Erntemaßnamen stehen zu lassen ist gut für den Wald, da sie die Vielfalt im Wald unterstützen.weiterlesen

  • Studien und Veröffentlichungen:

    Naturkapital: Allianz Global Corporate & Specialty hat Branchenrisiken untersucht

    Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) hat am 12. Juni 2018 eine Branchenanalyse zu Risiken im Zusammenhang mit der Nutzung von Naturkapital veröffentlicht. Auch Biodiversität wird betrachtet. Vier von 12 Branchen sind besonders exponiert - aber auch die anderen können sich nicht ausruhen.weiterlesen

  • Veranstaltungen: Dr. Hans-Dietrich Reckhaus (Reckhaus GmbH & Co. KG, Insect Respect) und Dr. Florian Schäfer (REWE Group) als Veranstalter und Unterstützer beim Tag der Insekten 2018 in Bielefeld. Bild: Reimar Ott/Insect Respect

    Tag der Insekten 2018: Nachbericht

    Am 21. und 22. März 2018 veranstaltete Insect Respect (Firma Reckhaus) gemeinsam mit Kooperationspartnern zum zweiten Mal den bundesweiten Tag der Insekten in Bielefeld. Frisch zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt gibt es nun die Dokumentation. Zudem hat Insect Respect seinen Tätigkeitsbericht für die Jahre 2016/2017 veröffentlicht.weiterlesen

  • Veranstaltungen: Saueriersaal - Plenum am 12. März 2018. Bild: Kristoffer Schwetje Photography für das Museum für Naturkunde Berlin

    Rückschau 12.03.2018: Biologische Vielfalt bewahren – von welcher Natur reden wir?

    Rund 150 Teilnehmende diskutierten am 12. März 2018 im Saueriersaal des Museums für Naturkunde Berlin zum Begriff der Natur und zu Konzepten für Naturschutz. Lesen Sie nun die Dokumentation!weiterlesen

  • Praktisches Handlungsbeispiel: Bild: einhorn products

    Bring back the forest to rubber

    In Reih und Glied wächst Kautschukbaum neben Kautschukbaum auf Monokulturplantagen. Doch in Südthailand pflanzen ein paar Bauern die Bäume auch in Agroforstsystemen an. Wie das aussieht und was die Vorteile dabei sind, das erfahren Sie in einem Video von einhorn.weiterlesen

Interesse an unseren Informationen?

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren.

WEITERE MELDUNGEN

Zum Seitenanfang