Menü

Business and Biodiversity: Volkswagen

Volkswagen

 


Volkswagen ist Gründungsmitglied der 'Biodiversity in Good Company‘ Initiative und hat sich von Anfang an aktiv in die Vereinsarbeit eingebracht. Angesichts des Abgasskandals hatte der Vorstand der 'Biodiversity in Good Company‘ Initiative im Jahr 2015 eine  Erklärung abgegeben. Mit einem persönlichen Schreiben vom 27. Oktober 2015 hatte Matthias Müller, Vorsitzender des Vorstandes von Volkswagen, auf die Erklärung reagiert und um eine ruhende Mitgliedschaft gebeten. Volkswagen hat in der Zeit von Oktober 2015 bis Dezember 2018 sein Stimmrecht als Mitglied der Initiative nicht wahrgenommen, den Verein aber weiterhin durch seinen Mitgliedsbeitrag unterstützt.

Gemeinsam mit Volkswagen hat der Vorstand der Initiative die Wiederaufnahme der aktiven Mitgliedschaft des Unternehmens zum 01. Januar 2019 beschlossen. Volkswagen hat seit Beginn des Abgasskandals einen Prozess zur Transformation der Unternehmenskultur eingeleitet und mit einer Aufarbeitung der Vorgänge begonnen. Alle Beteiligten sind sich einig, dass hier schon einiges passiert, aber auch noch viel zu tun ist und Vertrauen wiederaufgebaut werden muss. Für Volkswagen ist das Thema Biodiversität wichtig. Bei der Verfolgung gemeinsamer Ziele, der Weiterentwicklung von Engagement für Biodiversität und den Erfahrungsaustausch zum Thema spielen Kooperationen eine große Rolle. Nach über drei Jahren ruhender Mitgliedschaft hat sich der Vorstand der 'Biodiversity in Good Company‘ Initiative deshalb entschlossen, Volkwagen das notwendige Vertrauen entgegenzubringen und das Unternehmen wieder in die Aktivitäten der Initiative einzubinden.

FactBox Volkswagen

Hauptsitz
Wolfsburg, Deutschland

Produktsegment
Automobile

Umsatz 2014
202,5 Milliarden Euro

Weltweit Beschäftigte 2014
ca. 592.000

Fortschrittsberichte zur 'Biodiversity in Good Company' Leadership-Erklärung

Fortschrittsbericht Leadership-Erklärung 2013/2014
Fortschrittsbericht Leadership-Erklärung 2011/2012

Zum Seitenanfang