Menü

Business and Biodiversity: Schwartauer Werke

Schwartauer Werke

Warum und wie wir uns engagieren

Unsere Welt basiert auf erstaunlich komplexen und fein ausbalancierten Ökosystemen. Für ihren Erhalt – im Hier und Jetzt, aber auch in Zukunft – spielt die Biodiversität eine wesentliche Rolle. Denn jede Spezies, egal wie klein oder groß, leistet ihren Beitrag zu all dem Guten, das die Natur uns schenkt.

Als Lebensmittelherstellerin ist es uns bei den Schwartauer Werken wichtig – und auch in unserem langfristigen ökonomischen Interesse –, eine große Vielfalt insbesondere an Früchten und Cerealien sowie ihr Zusammenspiel mit Bestäubern und Mikroorganismen zu erhalten, zu schützen und zu fördern. Bereits seit 2014 arbeiten wir im Rahmen unser bee careful-Initiative daran, die Öffentlichkeit für die Bedeutung von Bienen und Bestäuberinsekten sowie deren Stellenwert für die Fruchtvielfalt zu sensibilisieren und unterstützt darüber hinaus eine biodiversitätsfreundliche Landwirtschaft auf Partnerhöfen und in deren Umfeld.


Landwirt*innen als Verbündete – gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft

Wir wollen das Gute der Natur in unseren Produkten bewahren und gleichzeitig die Biodiversität entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette fördern. Gemeinsam mit unseren engsten Verbündeten – den Landwirt*innen – setzen wir uns für regenerative Landwirtschaftssysteme ein. Wir wollen nicht nur leckere Produkte herstellen, sondern auch dafür sorgen, dass die Grundlage dafür geschützt wird. Bestäuber sind unverzichtbar für eine vielfältige Ernährung und halten das Ökosystem im Gleichgewicht.

Mit einer Biodiversitätskooperation unterstützen wir Landwirte aus dem Fruchtanbau bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung von Artenvielfalt. Im Jahr 2023 haben wir Kooperationen mit 30 deutschen Betrieben und einem Umfang von mehr als 1800 Hektar landwirtschaftlicher Fläche gefördert. Für das Kooperationsprogramm wurden die Schwartauer Werke Ende 2023 im Rahmen des Wettbewerbs „Die Lieferkette lebt“ ausgezeichnet. In 2024 wird das Programm fortgeführt und ausgebaut. Aktuelle Projekte adressieren neben Biodiversität auch eng verbundene Themen wie Wasserverfügbarkeit und Bodengesundheit in exponierten Geografien unserer Lieferkette.


Projekte mit Biodiversitätsexperten und NGOs

Die bee careful Initiative der Schwartauer Werke hat in den vergangenen zehn Jahren intensiv die Aufklärung rund um die Bedeutung von Bienen und Bestäubern für Landwirtschaft und Fruchtvielfalt gefördert. In enger Zusammenarbeit mit dem renommierten Bienenforscher Prof. Dr. Jürgen Tautz wurden Forschungsprojekte zur Förderung von Bienengesundheit sowie Bildungsinitiativen unterstützt. Dazu zählen unter anderem die Unterstützung der Lehr- und Lernplattform HOneyBee Online Studies, die Installation einer Bienenforschungsstation auf dem Schwartauer Werksgelände, der Errichtung eines Lernpavillions im LandPark Lauenbrück sowie zahlreichen Bildungsinitiativen an Schulen, in Kindergärten und auf Events in der Region in Kooperation mit lokalen Imkervereinen. Zwischen 2019 bis 2022 konnten in Kooperation mit dem NABU Schleswig-Holstein 80 artenreiche Biotope in Form von Streuobstwiesen mit mehr als 2.500 Obstbäumen gepflanzt werden.

Um unser internes Fachwissen weiter zu stärken und die Auswirkungen unseres Wirtschaftens in Bezug auf die Artenvielfalt noch besser zu verstehen, haben wir 2023 das Angebot des Bundesprogramms Unternehmen biologische Vielfalt genutzt. In Kooperation mit der Bodensee Stiftung und dem Global Nature Fund haben wir einen „Biodiversity Check“ entlang der gesamten Schwartauer Wertschöpfungskette durchgeführt. In dem Projekt wurde nüber ein halbes Jahr lang interne Materialien wie Auditberichte, Übersichten zu Rohwaren und Ursprungsländern, Informationen zu Lieferanten und Zertifizierungen sowie Dokumente und Prozesse unserer drei Produktionsstätten analysiert, um sowohl direkte als auch indirekte Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf die biologische Vielfalt zu identifizieren und zu bewerten. Nach Sichtung der Inputs folgten tiefergehende Experteninterviews, beispielsweise mit unserem Fruchteinkauf sowie ergänzende Fragebögen an unsere Abteilungen Umweltmanagement und Instandhaltung.​ Bei einem interdisziplinären Round Table Treffen haben die Expert*innen der NGOs die Ergebnisse der Analyse sowie daraus abgeleitete Maßnahmenvorschläge vorgestellt und mit den zuständigen Abteilungen sowie Vertretern der Schwartauer Geschäftsführung diskutiert. Die Ergebnisse und Vorschlägen fließen in die Aktionspläne verschiedener Abteilungen ein, sollen bestehende Strategien um Biodiversitätsaspekte ergänzen und neue unternehmerische Projekte für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur initiieren.

Die folgenden Bilder sind Beispiele aus der erfolgreichen Kooperation mit deutschen Landwirt*innen aus dem Jahr 2023 / 2024:

Factbox Schwartauer Werke

Hauptsitz
Bad Schwartau, Schleswig-Holstein, Deutschland

Produktsegment
Konfitüre / Fruchtaufstriche, Cerialienriegel, Proteinriegel, Dessertsaucen, Sirupe

Umsatz
387 Millionen Euro (2023)

Weltweit Beschäftigte
965 (2023)

Zum Seitenanfang