Menü

Launch des "Handbuch Biodiversitätsmanagement"

Aktuelles

Projekte und Aktivitäten:

Launch des "Handbuch Biodiversitätsmanagement"

Die 'Biodiversity in Good Company' Initiative hat zusammen mit Mitgliedern aus Deutschland und Japan am 15.-16. Juni 2010 an der Internationalen Konferenz zum Thema nachhaltiges Wirtschaften (SusCon. www.suscon.net) teilgenommen. Die Konferenz versucht unterschiedlichste Akteure wie kleine und multinationale Unternehmen, internationale Institute, NGOs, Politiker und Medien an einen Tisch zu bringen um gemeinsam Lösungen zu besprechen und zu entwickeln.

Ein herausragendes Ereignis der Konferenz und eine bedeutende Wegmarke für die 'Biodiversity in Good Company' Initiative war die offizielle Vorstellung des lange erwarteten "Handbuch Biodiversitätsmanagement" im Rahmen einer ressekonferenz mit einer Reihe prominenter Gäste. Dr. Ahmed Djoghlaf, Exekutiv-Sekretär der Convention on Biodiversity (CBD), hielt die Eröffnungsrede und lobte die erfolgreiche Arbeit der Initiative. Die Präsentation des Handbuchs erfolgte durch Ursula Heinen-Esser, Parlamentarische Staatssekretärin des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Prof. Dr. Schaltegger (Leuphana Universität Lüneburg) stellte die Details des Handbuchs näher vor, das wesentlich auf Best-Practice- Beispielen aus den Mitgliedsunternehmen der Initiative aufbaut. Das Handbuch fand großen Anklang beim internationalen Publikum und ließ unternehmerisches Biodiversitätsmanagement zu einem vieldiskutierten Thema auf der Konferenz werden.

Dr. Ahmed Djoghlaf nahm ebenfalls am Mitgliedstreffen der Initiative am ersten Konferenztag teil und eröffnete den Tag mit einem Appell an die Mitgliedsunternehmen, sich nicht auf ihren bisherigen Bemühungen auszuruhen, sondern ihr Engagement für den Schutz von Biodiversität weiter auszubauen. Dr. Djoghlaf unterstrich die Notwendigkeit eines „Dialogs auf allen Ebenen“ zum Thema Biodiversität. Die 'Biodiversity in Good Company' Initiative treibt diesen Dialog auf der politischen, der wissenschaftlichen und der betrieblichen Ebene voran.

Konferenzteilnehmer hatten die Wahl zwischen einer großen Anzahl verschiedener thematischer Sessions und Workshops. Darüber hinaus waren auf der SusCon Sponsoren mit Ständen vertreten, an denen Besucher zusätzlich detaillierte Informationen aus der Praxis zum Thema Biodiversitäts-Schutz durch nachhaltige Unternehmensführung erhalten konnten.

Die SusCon war ein Erfolg für alle Beteiligten und die Presse bezeichnet sie als „eine der wichtigsten Veranstaltungen zu nachhaltigem Wirtschaften“. Für Unsere Mitglieder bot die internationale Konferenz eine Plattform zur Präsentation ihrer bisherigen Anstrengungen unternehmerisches Handeln und Biodiversitäts-Schutz zusammenzubringen.

Zum Seitenanfang