Business and Biodiversity: Branchenspezifische Infos

Branchenspezifische Infos

 


Diese Linklisten bieten eine kleine Auswahl an weiteren Informationen zu ersten Branchen als Einstiegsinformationen und werden laufend ergänzt. Der Fokus liegt auf übergreifenden Informationen mit unmittelbarem Unternehmensbezug. Das Infoportal hat nicht zum Ziel
, sämtliche Teilaspekte, Debatten und Meinungen abzubilden. Es geht vor allem darum, Unternehmen aus Industrie/produzierendem Gewerbe und Dienstleistungssektor einen Zugang zu dem Thema zu erleichtern. Anregungen werden entgegen genommen.

Branchen des Primärsektors (wie Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Fischerei) haben einen sehr ausgeprägten und offenkundigen Bezug zur biologischen Vielfalt und befassen sich sehr intensiv mit dem Thema. Insbesondere die Links dort sind daher nur Einstieg für Branchenfremde zu verstehen. Die aufgeführten Informationen erfüllen keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit und enthalten keine Praxisbeispiele einzelner Unternehmen. 

Baustoff- und Rohstoffindustrie

Bekleidung/Mode

Chemie

Energie

Finanzen

Fischerei

Handel

Landwirtschaft

Lebensmittel-/Getränkeindustrie

Mobilität, Transport

Papierindustrie, Forstwirtschaft

Pharma, Kosmetik

Tourismus

Wasserwirtschaft

Baustoff- und Rohstoffindustrie

CBD Global Platform on Business and Biodiversity, Informationen zum Sektor Infrastruktur/Bauwirtschaft
Basisinformationen und zahlreiche Links zu Praxisbeispielen und relevanten Organisationen


Quarry Life Award
großer Wettbewerb für Biodiversität in Abbaustätten


Cement Sustainability Initiative
des World Business Council for Sustainable Develpment


EMAS Reference Document on Best Environmental Management Practice in the building and construction sector, Final Report, September 2012
Die sogenannten EMAS reference documents wurden von der Europäischen Kommission in Auftrag gegeben, um die Umsetzung von EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) in Unternehmen zu unterstützen.


Good practice guidance for mining and biodiversity 
Praxis-Leitfaden für Bergbau und Biodiversität vom International Council on Mining and Metals (ICMM)


Biodiversity Offsets -  A briefing paper for the mining industry 
vom International Council on Mining and Metals (ICMM)

Energie

CBD Global Platform on Business and Biodiversity, Informationen zum Sektor Energie
Basisinformationen und zahlreiche Links zu Praxisbeispielen und relevanten Organisationen


Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) (2010): UFZ-Thema Oktober 2010 – Biodiversität und Energie
Kurzer Einstiegsartikel zu den Herausforderungen von zukünftiger Energieversorgung vs. Schutz der Biodiversität


Publikationsserie zu Biodiversität für die Öl- und Gasindustrie von IPIECA (Global oil and gas industry association for environmental and social issues)


Cross-Sector Biodiversity Initiative (CSBI)
IPIECA (The global oil and gas industry association for environmental and social issues), das International Council on Mining and Metals (ICMM) und die Equator Principles Association haben unter dem Namen Cross Sector Biodiversity Initiative (CSBI) 2013 eine gemeinsame Initiative gestartet, um inbesondere den IFC Performance Standard 6 umzusetzen. 

Finanzen

CBD Global Platform on Business and Biodiversity, Informationen zum Sektor Finanzwirtschaft 
Basisinformationen und zahlreiche Links zu Praxisbeispielen und relevanten Organisationen


UNEP Finance Initiative, Arbeitsbereich Biodiversität


Equator Principles 
Benchmark des Finanzsektors zum Management von sozialen und ökologischen Risiken in der Projektfinanzierung


Natural Capital Finance Alliance
2012 begonnene Initiative der Finanzwirtschaft unter Schirmherrschaft der UNEP Finance Initiative


IFC Performance Standard 6 – Biodiversity Conservation and Sustainable Management of Living Natural Resources 
einer der Umwelt- und Sozialstandards der Weltbanktochter International Finance Corporation für Projektfinanzierungen


Cross-Sector Biodiversity Initiative (CSBI)
IPIECA (The global oil and gas industry association for environmental and social issues), das International Council on Mining and Metals (ICMM) und die Equator Principles Association haben unter dem Namen Cross Sector Biodiversity Initiative (CSBI) 2013 eine gemeinsame Initiative gestartet, um inbesondere den IFC Performance Standard 6 umzusetzen. 


Ivo Mulder (2007): Biodiversity, the Next Challenge for Financial Institutions?, hrsg. IUCN, Gland/Schweiz


Verein für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstituten (VFU) (2011): Biodiversitäts-Prinzipien. Empfehlungen für den Finanzsektor 
Empfehlungen für ein Biodiversitätsmanagement in der Finanz- und Versicherungsbranche entwickelt, ergänzt um einen Leitfaden für den Finanzsektor zur Beurteilung von Biodiversitätsrisiken und -chancen als Hilfsmittel zur Umsetzung der Prinzipien

 

Fischerei

MSC (Marine Stewardship Council) 
Bekanntestes Zertifizierungsprogramm im Bereich Fisch. MSC ist eine unabhängige und gemeinnützige Organisation, die mithilfe eines Zertifizierungsprogramms für nachhaltige Fischerei einen Beitrag zu gesunden Weltmeeren leistet.


CBD Global Platform on Business and Biodiversity, Informationen zum Sektor Fischerei
Basisinformationen und zahlreiche Links zu Praxisbeispielen und relevanten Organisationen

Handel

CBD Global Platform on Business and Biodiversity, Informationen zum Sektor Handel 
Basisinformationen und zahlreiche Links zu Praxisbeispielen und relevanten Organisationen


 EMAS Reference Document on Best Environmental Management Practice in the Retail Trade Sector, Final Report 2013
Die sogenannten EMAS reference documents wurden von der Europäischen Kommission in Auftrag gegeben, um die Umsetzung von EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) in Unternehmen zu unterstützen.


UNEP-WCMC (2011): Review of the Biodiversity Requirements of Standards and Certification Schemes: A snapshot of current practices. Secretariat of the Convention on Biological Diversity, Montréal, Canada. Technical Series No. 63.
36 Standards aus 8 Branchen werden daraufhin untersucht, inwiefern sie Biodiversitätsaspekte umfassen. Für den Handel auch wegen der hohen Bedeutung von Labels bedeutsam.

Landwirtschaft

Lebensmittel-/Getränkeindustrie

Nicht aufgeführt sind an dieser Stelle die zahlreichen Einzelinitiativen, die sich auf bestimmte Rohstoffe (wie Fisch, Palmöl, Kaffee, Kakao, Soja etc.) beziehen.

CBD Global Platform on Business and Biodiversity, Informationen zum Sektor Landwirtschaft/Lebensmittelindustrie 
Basisinformationen und zahlreiche Links zu Praxisbeispielen und relevanten Organisationen


UNEP-WCMC (2011): Review of the Biodiversity Requirements of Standards and Certification Schemes: A snapshot of current practices. Secretariat of the Convention on Biological Diversity, Montréal, Canada. Technical Series No. 63.
36 Standards aus 8 Branchen werden daraufhin untersucht, inwiefern sie Biodiversitätsaspekte umfassen. Für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie auch wegen der hohen Bedeutung von Labels bedeutsam.


The Natural Value Initiative: Dependency and impact on ecosystem services – unmanaged risk, unrealised opportunity. A briefing document for the food, beverage and tobacco sectors

Mobilität, Transport

Papierindustrie, Forstwirtschaft

Programm Waldbiodiversität des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) 
Basisinformationen und politische Herausforderungen


CBD Global Platform on Business and Biodiversity, Informationen zum Sektor Papier- und Forstwirtschaft
Basisinformationen und zahlreiche Links zu Praxisbeispielen und relevanten Organisationen


Forest Stewardship Council (FSC) 
Unabhängige, gemeinnützige Nicht-Regierungsorganisation, die 1993 als ein Ergebnis der Konferenz „Umwelt und Entwicklung“ in Rio de Janeiro gegründet wurde. Ziel ist die Förderung einer umweltfreundlichen, sozialförderlichen und ökonomisch tragfähigen Bewirtschaftung von Wäldern. Heute ist der FSC in über 80 Ländern mit nationalen Arbeitsgruppen vertreten. Das FSC-Label ist das wohl bekannteste Nachhaltigkeitslabel für Holz- oder Papierprodukte.


Waldpolitik der Europäischen Union


Confederation of European Paper Industries (CEPI) (2010): Sharing Experiences: Promoting Biodiversity in the European Pulp and Paper Industry
Broschüre zur Vermittlung von Grundlagenwissen zur Waldbiodiversität und mit Informationen zur Verantwortung und Handlungsmöglichkeiten der Papier- und Zellstoffindustrie. Enthält Praxisbeispiele.


Aiama D., Edwards S., Bos G., Ekstrom J., Krueger L., Quétier F., Savy C., Semroc B., Sneary M. and Bennun L. (2015), edited by IUCN: No Net Loss and Net Positive Impact Approaches for Biodiversity: exploring the potential application of these approaches in the commercial agriculture and forestry sectors. Gland, Switzerland
IUCN-Publikation zu den Handlungsmöglichkeiten von Landwirtschaft und Forstindustrie

Pharma, Kosmetik

CBD Global Platform on Business and Biodiversity, Informationen zum Sektor Kosmetik
Basisinformationen und zahlreiche Links zu Praxisbeispielen und relevanten Organisationen


Union for Ethical Biotrade (UEBT) 
Zusammenschluss für die nachhaltige Beschaffung von Rohstoffen

Wasserwirtschaft

'Biodiversity in Good Company' Initiative e. V. (Hg.): Unternehmen der Wasserwirtschaft – aktiv für die biologische Vielfalt. Handlungsmöglichkeiten und gute Beispiele, Broschüre, Oktober 2015. 
Die 'Biodiversity in Good Company' hat im Oktober 2015 mit Partnern die Broschüre „Unternehmen der Wasserwirtschaft aktiv für die biologische Vielfalt: Handlungsmöglichkeiten und gute Beispiele“ erarbeitet und veröffentlicht. Sie erläutert die „blau-grünen“ Synergien von Wasserschutz und biologischer Vielfalt sowie Ansätze in fünf Handlungsfeldern. Vorbildliches Engagement soll weitere Branchenakteure zum Handeln motivieren.

 

 

Zum Seitenanfang