Der aktuelle Newsletter von 'Biodiversity in Good Company' ist da!
Neues Mitglied: Symrise AG 27.03.2017

Symrise AG ist neues Mitglied der 'Biodiversity in Good Company‘ Initiative

Die Symrise AG ist der 'Biodiversity in Good Company‘ Initiative beigetreten und hat die Leadership-Erklärung des Unternehmensnetzwerks unterzeichnet. Das gaben der Duftstoff- und Aromenhersteller sowie das Unternehmensnetzwerk auf dem Dialogforum 2017 „Unternehmen Biologische Vielfalt 2020“ am 23. März 2017 in Berlin bekannt.
„Symrise weiß, wie eng der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und die Rohstoffverfügbarkeit zusammenhängen. Wir freuen uns, mit dem neuen Mitglied einen wichtigen Botschafter für unser Netzwerk gewonnen zu haben”, sagte Carolin Boßmeyer, Geschäftsführerin der Initiative, anlässlich des Beitritts. Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Mit einem Umsatz von mehr als 2,9 Mrd. € im Geschäftsjahr 2016 gehört das Unternehmen zu den global führenden Anbietern im Markt für Düfte und Aromen. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist in mehr als 40 Ländern in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.

„Die weltweite Artenvielfalt ist für Symrise eine unschätzbare Quelle von Innovation und Inspiration für die Entwicklung neuer Duft- und Geschmackstoffe sowie kosmetischer Grund- und Wirkstoffe“, so Hans Holger Gliewe, Chief Sustainability Officer der Symrise AG. „Aufgrund der Abhängigkeit unseres Rohstoff- und Produktportfolios von funktionierenden Ökosystemen sind der Erhalt und die nachhaltige Nutzung der Biodiversität nicht nur eine Frage unternehmerischer Verantwortung, sondern vielmehr ein Erfolgsfaktor zur langfristigen Sicherung unseres Kerngeschäfts in Zeiten globalen Umweltwandels“.

So werden die etwa 30.000 Produkte der Symrise AG zunehmend auf Basis von natürlichen Rohstoffen wie Vanille, Citrus, Blüten und anderen Pflanzenmaterialien hergestellt und sind in der Regel zentrale funktionale Bestandteile in den Endprodukten der Kunden des Holzmindener Unternehmens. Dazu gehören Parfum-, Kosmetik- und Lebensmittelhersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln, Tierfutter oder auch Babynahrung. Deren Kunden legen zunehmenden Wert auf natürliche Rohstoffe und Produkte, weshalb die sichere Versorgung mit qualitativ hochwertigen Naturrohstoffen einen immer höheren Stellenwert einnimmt.

Vor dem Hintergrund des weltweit voranschreitenden Artensterbens und des zunehmenden Verschleißes von Ökosystemen durch menschliche Übernutzung steht die Versorgungssicherheit bei Naturrohstoffen nach Angaben der Vereinten Nationen in vielen Wirtschaftssektoren jedoch zunehmend infrage. Aus diesem Grund forciert Symrise das konzernweite Engagement für die Biodiversität und hat sich ehrgeizige Ziele für das Jahr 2020 gesetzt, die gemeinsam mit strategischen Kooperationspartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft umgesetzt werden. Neben der Integration von Biodiversitätsprinzipien in Forschung und Entwicklung oder Naturschutzmaßnahmen an Unternehmensstandorten geht es dabei vor allem um ethische und nachhaltige Beschaffungspraktiken bei biobasierten Rohstoffen.

„Unser Ziel ist es, bis 2020 alle strategischen natürlichen Rohstoffe aus nachhaltigen Quellen zu beziehen. Dabei legen wir besonderen Wert auf Gewinnungsmethoden, welche den Erhalt und die nachhaltige Nutzung der Biodiversität ebenso berücksichtigen wie die Stärkung lokaler Gemeinschaften vor Ort“, so Sascha Liese, Biodiversitätsexperte und Nachhaltigkeitsmanager bei der Symrise AG. Durch langfristig angelegte Entwicklungsprojekte auf Madagaskar oder in der brasilianischen Amazonasregion verfügt Symrise über wertvolle Erfahrungen, die das Unternehmen mit gleichgesinnten Wirtschaftsakteuren teilen möchte: „Mit unserem Beitritt zur 'Biodiversity in Good Company' Initiative wollen wir dafür werben, dass weitere Unternehmen unserem Beispiel folgen und dem Erhalt der Biodiversität den gebührenden Stellenwert auf ihrer Nachhaltigkeitsagenda einräumen“, so Hans Holger Gliewe. 

Impressum/Disclaimer/Datenschutz

'Biodiversity in Good Company' Initiative e. V.
Pariser Platz 6
10117 Berlin
Tel +49.(0)30-226050-10/-11
Fax +49.(0)30-226050-19
contact(at)business-and-biodiversity.de
www.business-and-biodiversity.de

Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Vereinsregister-Nr. VR 31061 B

Vorstand gem. § 26 BGB
Geschäftsführerin: Dr. Katrin Reuter
katrin.reuter(at)business-and-biodiversity.de

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutz: Unsere Datenschutzhinweise finden Sie unter https://www.business-and-biodiversity.de/impressum-datenschutz/

Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Diesen Newsletter können Sie über den unten stehenden Abmeldelink abbestellen. Alternativ können Sie uns eine E-Mail schicken, um sich abzumelden. 

MITGLIEDSUNTERNEHMEN:
Aleph – AUDI – BahnLog – Bionade – einhorn products – ForestFinance – Gertrudenhof – GIZ – HeidelbergCement – HiPP – Knauf – Mars – Neumarkter Lammsbräu – oekom verlag – Otto Group – PHARMOS Natur – Reckhaus – REWE Group – Ritter Sport – Saraya – Staedtler – Sumitomo Mitsui Trust Holdings – Symrise – Tchibo – travel-to-nature – UPM – Volkswagen – Weleda – Werner & Mertz