Liebe Leserinnen und Leser,

seit dem Frühjahr hat sich einiges getan bei uns und wir freuen uns über Zuwachs: Neu im Netzwerk begrüßen wir die Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau, das Bestattungshaus Hebenstreit & Kentrup sowie followfood und Coca-Cola Deutschland. Auch sonst hält unser Newsletter interessante Infos zu Praxisbeispielen, Publikationen und Veranstaltungen für Sie bereit.
Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre!


Ihre 'Biodiversity in Good Company' Initiative

Aus dem Netzwerk

Mann beim Pflanzen eines Baumsetzlings Pflanzen eines Baumsetzlings; Bild: travel-to-nature

Tourismus kann auch Artenschutz

Nachhaltig Reisen: Die Anzahl der Tier- und Pflanzenarten in einem Naturschutzprojekt von travel-to-nature in Costra Rica hat sich seit Projektbeginn verdreifacht. Unter anderem konnte die Anzahl an Froscharten von drei auf nachweislich 25 gesteigert werden, für Amphibien wurden zwölf Teiche angelegt und Exoten wie die scheuen Pekaris, Kojoten und Ozelots lassen sich mit etwas Glück wieder in der freien Wildbahn sichten.

Zwei Hände mit Kakaobohnen ForestFinance-Kakao; Bild: ForestFinance

Schokolade aus ForestFinance-Kakaowäldern in KLM Business-Class

Seit August reicht die internationale Fluglinie KLM ihren Passagieren der "World Business Class" Schokolade aus ForestFinance-Kakaoflächen in Panama. Diese Flächen sind Teil eines Projektes, das nachhaltige Holzgewinnung und Kakaoanbau mit dem Schutz von Biodiversität und der Wiederherstellung des Ökosystems Wald verbindet.

Gruppenbild in festlichem Saal Gruppenbild 2. Tag der Insekten Schweiz; Bild: Andrea Isler / Insect Respect

Gemeinsam dem Insektensterben trotzen: 2. Tag der Insekten am 19. September in Aarau zieht 300 Gäste an

Über 300 Personen aus Forschung, Politik, Wirtschaft und Naturschutz suchten am 2. Tag der Insekten Schweiz nach Maßnahmen gegen das Insektensterben.

Messestand von HeidelbergCement auf SER-Konferenz HeidelbergCement bei SER-Konferenz; Bild: HeidelbergCement

HeidelbergCement fördert Konferenz für Renaturierungsökologie

Ende September trafen sich über 800 Delegierte aus 66 Ländern an der Spitze des afrikanischen Kontinents zur 8. Internationalen Konferenz der Society for Ecological Restoration (SER). 

Präsentation auf Preisverleihung Frau Takada-Brady (Biodiversity and environmental education) and Frau Araki, Aleph. Inc.; Foto: Aleph

Aleph gewinnt Japan Awards for Biodiversity

Aleph hat den Excellence Award der “Japan Awards for Biodiversity” der AEON Environmental Foundation gewonnen.

Neue Mitglieder

Logo Coca-Cola Deutschland

Coca-Cola Deutschland

Ganz neu im Netzwerk begrüßen wir den Erfrischungsgetränkehersteller Coca-Cola Deutschland.

Logo followfood

followfood

Die Mission von followfood: das Bestmögliche tun und gleichzeitig die Grenzen des Machbaren neu denken.

Logo Milchwerke BGL

Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau

Die Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG wurden wegen ihres Verbots von Totalherbiziden auf Acker- und Grünlandflächen als Gewinner 2019 des Wettbewerbs "Die Lieferkette lebt. Lieferketten gestalten, biologische Vielfalt erhalten" ausgezeichnet. Teil des Preises ist eine einjährige beitragsfreie Mitgliedschaft in unserer Initiative.

Logo Hebenstreit & Kentrup Logo Projekt Die Grüne Linie

Hebenstreit & Kentrup

Das Bestattungshaus Hebenstreit & Kentrup wurde mit seinem Projekt "Die Grüne Linie - Der letzte Fußabdruck kann auch grün sein" mit dem Sonderpreis 2019 des Wettbewerbs "Die Lieferkette lebt. Lieferketten gestalten, biologische Vielfalt erhalten" ausgezeichnet. Auch hier ist Teil des Sonderpreises eine beitragsfreie Mitgliedschaft für ein Jahr in unserer Initiative.

Weitere Meldungen

Cover der Publikation Cover der Publikation

Studie zu Rohstoffflüssen und Biodiversität

Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) hat im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) eine Studie zum Thema „Sustainable Consumption for Biodiversity and Ecosystem Services. The cases of cotton, soy and lithium“ erstellt. Da die Auswirkungen von wirtschaftlicher Tätigkeit und Konsum häufig nicht in den Industrieländern, sondern am Ursprungsort der Rohstoffe entstehen, untersucht die Studie Rohstoffflüsse von außerhalb der EU nach Deutschland und die damit einhergehenden ökologischen Konsequenzen.

Cover der Broschüre

Best Practice-Broschüre zu unternehmerischem Engagement für biologische Vielfalt

Die im Rahmen des Kontaktnetzwerkes der IHKs, HWKs und Länderministerien in "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" (UBi 2020) entstandene Broschüre zeigt anhand konkreter Beispiele, auf welch vielfältige Art und Weise sich Unternehmen für die biologische Vielfalt einsetzen.

Foto Dr. Katrin Reuter Dr. Katrin Reuter Geschäftsführerin der 'Biodiversity in Good Company' Initiative

Kommentar der Geschäftsführerin von 'Biodiversity in Good Company' zum Arbeitsprogramm bis 2030 des Weltbiodiversitätsrates IPBES

Die Geschäftsführerin von 'Biodiversity in Good Company', Dr. Katrin Reuter, war eingeladen, das neue Arbeitsprogramm bis 2030 des Weltbiodiversitätsrates IPBES im Newsletter der Deutschen IPBES Koordinierungsstelle zu kommentieren.

Terminankündigungen

Visual European Business Summit

European Business and Nature Summit

Am 7. und 8. November wird in Madrid der European Business and Nature Summit stattfinden, welcher unter anderem von der Europäischen B@B Platform organisiert wird.

key visual UBi 2020

Save the Date: Dialogforum 2020 von "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" (UBi 2020)

Die nächste Jahreskonferenz von UBi 2020 findet am Mittwoch, den 25. März 2020 im VKU Forum in Berlin-Mitte statt.

Merken Sie sich den Termin bereits jetzt vor, wir freuen uns auf Sie!