Menü

REWE Group neues Mitglied der Initiative

Aktuelles

Neues Mitglied:

REWE Group neues Mitglied der Initiative

Mit der REWE Group ist ein bedeutender Handels- und Touristikkonzern der Initiative beigetreten. Durch ihre Mitgliedschaft unterstreicht die REWE Group, dass der Erhalt und die nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt eine wichtige Säule ihrer Nachhaltigkeitsstrategie ist. Nicola Tanaskovic, Funktionsbereichsleiterin Nachhaltigkeitsprojekte, vertritt das Unternehmen bei den regelmäßigen Arbeitstreffen der Initiative.

Die REWE Group hat das Thema fest in ihrer "Leitlinie für Nachhaltiges Wirtschaften" verankert. Dort wird unter dem Punkt "Artenschutz und Biodiversität" folgendes festgehalten: "Natürliche Ökosysteme müssen erhalten und besser geschützt werden. Daher befürworten wir die Ziele des UN-Übereinkommens zum Schutz der biologischen Vielfalt (Convention on Biological Diversity CBD)".  In den breit angelegten Nachhaltigkeitsdialogen 2011 des Unternehmens spielte Biodiversität eine wichtige Rolle. Ein eigener Themendialog "Gemeinsam für die Tier- und Pflanzenwelt" widmete sich Schwerpunkten wie Biodiversität im Anbau, Wildfisch sowie Fragen des Tierwohls und Tierschutzes (Dokumentation unter http://www.dialog.rewe-group.com/). Bereits im Jahr 2010 hat die REWE Group mit dem PRO PLANET-Label eine Orientierungshilfe für verantwortungsvollen Konsum ins Leben gerufen. Artenschutz ist eines der Kriterien, das im Prozess berücksichtigt wird (http://www.proplanet-label.com/de/).

Die REWE Group ist mit einem Umsatz von über 53 Milliarden Euro (2010) und derzeit über 310.000 Beschäftigten einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Mehr zur Nachhaltigkeitsstrategie: http://www.rewe-group.com/nachhaltigkeit/

Zum Seitenanfang