Menü

HiPP-Studie dokumentiert Insektenbestände: Vergleich zwischen ökologisch und konventionell bewirtschafteten Flächen

Aktuelles

HiPP:

HiPP-Studie dokumentiert Insektenbestände: Vergleich zwischen ökologisch und konventionell bewirtschafteten Flächen

Brauner Bär; Bild: HiPP

Als führender Hersteller von Babynahrung verarbeitet HiPP große Mengen landwirtschaftlich erzeugter Rohstoffe. Ein funktionierendes Ökosystem ist für das Familienunternehmen daher elementar, um Produkte in Spitzenqualität herstellen zu können. Als großer Treiber für den Artenverlust gilt die Intensivierung der Landwirtschaft. HiPP möchte diesen Zusammenhang genauer untersuchen und hat deshalb bereits 2018 ein Projekt gestartet mit dem Ziel, den Insektenbestand auf ökologisch und konventionell bewirtschafteten Flächen zu vergleichen.

Die Resultate der Pilotstudie wurden nun in der Fachzeitschrift Ecology & Evolution veröffentlicht. Selbst erfahrene Insekten- und Schmetterlingsforscher zeigten sich von der Deutlichkeit der Ergebnisse überrascht: Bei gesammelter Menge, Artenvielfalt, Häufigkeit stark gefährdeter und vom Aussterben bedrohter Arten liegt die ökologisch bewirtschaftete Fläche klar in Führung.

Pressemitteilung HiPP
Fachartikel in Ecology and Evolution

Zum Seitenanfang