Drittes Treffen der CBD Global Partnership on Business and Biodiversity

Aktuelles

Veranstaltungen:

Drittes Treffen der CBD Global Partnership on Business and Biodiversity

Am 2./3. Oktober 2013 kamen in Montreal, Kanada, Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus zahlreichen Ländern zum 3. Treffen der CBD Global Partnership on Business and Biodiversity zusammen. Die Konferenz diente sowohl einem intensiven Austausch zu einer Reihe unternehmensrelevanter Themen als auch der strategischen Weiterentwicklung der Global Partnership. Das Netzwerk fußt auf einer Reihe von CBD-Beschlüssen zu dem Ziel, die Wirtschaft besser in die Umsetzung der Biodiversitätskonvention einzubinden.

Nach der ersten Sitzung Ende 2011 in Tokio sowie einem zweiten Zusammentreffen anlässlich der 11. CBD-Vertragsstaatenkonferenz im Oktober 2012 in indischen Hyderabad hatten in diesem Jahr das Sekretariat der CBD und der Canadian Business and Biodiversity Council eingeladen. Braulio de Souza Dias, Exekutivsekretär des Sekretariats und Luc Robitaille, Corporate Director Environment, Holcim (Canada) Inc. und Vorsitzender des Canadian Business and Biodiversity Council, eröffneten mit anderen hochrangigen Rednern die Konferenz. Eineinhalb Tage lang diskutieren die Konferenzteilnehmerinnen und -teilnehmer zentrale Fragestellungen. Themen im Programm waren unter anderem Schutzmaßnahmen und Regulierung, Verantwortung in der Lieferkette, die Integration von Biodiversität in Standards und die Herausforderungen in ausgewählten Branchen. 

Sally Ollech aus der Geschäftsstelle von 'Biodiversity in Good Company' stellte die neuesten Entwicklungen aus Deutschland sowie der internationalen Arbeit der Initiative vor. Insbesondere erläuterte sie, wie mit der Plattform "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" www.biologischevielfalt.de/ubi2020 ein neues Forum für Verbände und Organisationen aus Umwelt und Naturschutz geschaffen wurde, welches das Unternehmensnetzwerk 'Biodiversity in Good Company' ergänzt. 

Im Anschluss tagten die Vertreterinnen und Vertreter der bereits bestehenden oder in der Entstehung begriffenen nationalen und regionalen Business-and-Biodiversity-Initiativen. Dabei stand die strukturelle Weiterentwicklung der Zusammenarbeit im Mittelpunkt. Die TeilnehmerInnen befassten sich dazu mit dem Entwurf eines "Global Partnership Governance Document" (noch nicht veröffentlicht). Unter anderem sollte näher geklärt werden, welche Bedingungen nationale und regionale Initiativen erfüllen müssen, um Teil der Partnerschaft werden zu können, da jedes Land bzw. jede Region nur mit einer Stimme vertreten werden solle. Letztlich, so das Ergebnis, müsse die "Benennung" in den jeweiligen Ländern und Regionen geregelt werden. Auch Finanz- und Ressourcenfragen bzgl. der Ausgestaltung der Global Partnership spielten in der Diskussion eine Rolle. 

Für die Weiterentwicklung des Netzwerks soll spätestens bis zur 12. CBD-Vertragsstaatenkonferenz (CBD-COP 12) im Oktober 2014 in Korea ein Executive Committee aus dem Kreis der Initiativen gewählt werden. Die TeilnehmerInnen in Montreal benannten für die Zwischenzeit ein "interim committee". Ihm gehören an: Daan Wensing (Niederlande), Edgar Endrukaitis (Deutschland/Indien), Eduard Muller (Zentralamerika), Elisa Romano (Brasilien), Sonia Castaneda Rial (Spanien) und als Vorsitzender Reg Melanson (Kanada). Edgar Endrukaitis ist Mitglied des Vorstandes von 'Biodiversity in Good Company' und repräsentiert die Initiative somit in dem Gremium. 

Einige weitere nächste Schritte mit Blick auf die Außenkommunikation der Global Partnership umfassen die Überarbeitung der Internetseite www.cbd.int/business sowie die Einrichtung einer Global-Partnership-Wikipedia-Seite. Die Global Partnership soll jährlich zusammenkommen, das vierte Treffen findet somit auf der CBD-COP 12 in Korea statt.


Programm der Konferenz (ohne den internen Teil des Treffens der Initiativen am 3. Oktober nachmittags)

Auszüge der Veranstaltung sind über einen Webcast auf der Website der CBD zugänglich: http://new.livestream.com/accounts/4167025/gpbb

Newsletter

Wenn Sie den Newsletter der Business and Biodiversity Initiative erhalten möchten, melden Sie sich bitte hier an.

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:

Sie sind bereits registrierte/-r Abonnent/-in und möchten den Newsletter abbestellen oder Ihr Profil bearbeiten, dann klicken Sie hier.

Zum Seitenanfang