Business and Biodiversity: Internationales

Internationales

Der Verlust an Arten und Lebensräumen ist ein globales Problem

Als das Bundesumweltministerium im Jahr 2008 auf der 9. Vertragsstaatenkonferenz zur Biodiversitätskonvention (CBD) in Bonn die Business and Biodiversity Initiative gründete, war das ein globales Signal. Der ersten Initiative dieser Art schlossen sich auch Unternehmen aus anderen Ländern an. Nahezu alle Mitgliedsunternehmen sind global tätige Unternehmen. Daher ist 'Biodiversity in Good Company' international vernetzt und es gehört zum Aufgabenspektrum, sich in den weltweiten Dialog einzubringen.

Beschlüsse der CBD zur Rolle der Wirtschaft

Beschluss X/21 "Business Engagement" der 10. Vertragsstaatenkonferenz zum Übereinkommen über die Biologische Vielfalt in Japan, 2010 (englisch)

Beschluss XI/7 "Business and Biodiversity" der 11. Vertragsstaatenkonferenz zum Übereinkommen über die Biologische Vielfalt in Indien, 2012 (englisch)

Beschluss XII/10 "Business Engagement" der 12. Vertragsstaatenkonferenz zum Übereinkommen über die Biologische Vielfalt in Korea, 2014 (englisch)

Beschluss XIII/3 der 13. Vertragsstaatenkonferenz zum Übereinkommen über die Biologische Vielfalt in Mexiko, 2016 (englisch): "Strategic actions to enhance the implementation of the Strategic Plan for Biodiversity 2011-2020 and the achievement of the Aichi Biodiversity Targets, including with respect to mainstreaming and the integration of biodiversity within and across sectors"

Zum Seitenanfang