Business and Biodiversity: Diskussionsforum Ökosystemleistungen

Diskussionsforum Ökosystemleistungen

Eine Veranstaltungsreihe zu Chancen und Risiken der ökonomischen Bewertung von Natur

Partnerschaftlich initiiert von:

Das „Diskussionsforum Ökosystemleistungen“ ist eine Veranstaltungsreihe, die im Herbst 2014 gemeinsam von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) als NGO, der 'Biodiversity in Good Company‘ Initiative als Unternehmensnetzwerk sowie den wissenschaftlichen Partnern Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig, ins Leben gerufen wurde. Der Schutz von Natur und biologischer Vielfalt hat es oft schwer, sich gegen andere Interessen wie Infrastrukturprojekte oder die Gewinnung von Rohstoffen durchzusetzen. Erhöht ein besseres Wissen um den ökonomischen Wert der Natur den Willen zum Naturschutz? Oder werden durch eine monetäre Bewertung die natürlichen Lebensgrundlagen den Gesetzen des Marktes unterworfen und drohen zum beliebig handel- und ersetzbaren Gut zu werden? Eine breite gesellschaftliche Debatte über die Rolle ökonomischer Argumente im Naturschutz ist wichtig. 

Die internationale TEEB-Studie (The Economics of Ecosystems and Biodiversity) hat dem Thema zu internationaler Bekanntheit verholfen: Neue Konzepte zur Inwertsetzung von Natur ("Valuing Nature“) eröffnen Möglichkeiten, Biodiversität und insbesondere Ökosysteme sowie deren Leistungen für die Gesellschaft unter einem neuen Blickwinkel zu betrachten. So können verschiedene gesellschaftliche Gruppen zur Diskussion um Naturschutz und biologische Vielfalt an einen Tisch kommen und politische und ökonomische Handlungsinitiativen zum Schutz der Natur und Wohl der Gesellschaft entwickeln.

Soweit sich hinter diesem Ansatz eine rein monetäre Betrachtungsweise von Ökosystemleistungen verbirgt, besteht möglicherweise allerdings auch das Risiko, dass das Gegenteil geschieht und letztlich Naturzerstörung käuflich wird. Ein Eigenwert der Natur, ihr ideeller Wert, könnte weiter ins Hintertreffen geraten und die Natur würde nicht besser, sondern schlechter geschützt als zuvor.

Die neue Veranstaltungsreihe bietet ein offenes Diskussionsforum, in dem Interessierte und Akteure aus Wirtschaft, Politik und Praxis die Chancen und Risiken des Ökosystemleistungsansatzes und von „Valuing Nature“ diskutieren. Wir erhoffen uns so mehr Klarheit darüber, wo die ökonomische Bewertung von Natur, der Ökosysteme und ihrer Leistungen sinnvoll ist und wo sie an Grenzen stößt oder sogar kontraproduktiv wirken würde. Dies setzt eine kritische Debatte über ökonomische Inwertsetzung voraus.

Die Veranstaltungsreihe "Diskussionsforum Ökosystemleistungen" ist Teil der Aktionsplattform von "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020".

Zum Seitenanfang